Rotkäppchen

Es war einmal …

Der Wolf ist wieder in Deutschland eingewandert. Inzwischen leben rund 70 Rudel vor allem im Osten des Landes. Das lässt die Angst in der Bevölkerung wiederaufleben. Können wir weiter sorglos in die Natur gehen?
Kaum ein anderes Tier, das je in Deutschland lebte, hat die Menschen derart fasziniert wie der Wolf. Seit Jahrtausenden zieht dieses wunderbare Geschöpf den Menschen in seinen Bann. Der Wolf war in grauer Vorzeit Zeitgenosse und Weggefährte von Neandertalern, Kelten und Germanen, wo er als Freund und Mitgeschöpf nicht nur geachtet und respektiert, sondern sogar geliebt und verehrt wurde. Im Mittelalter jedoch wurde er plötzlich zum Erzfeind des Menschen erklärt und über Jahrhunderte hinweg in einem regelrechten Vernichtungsfeldzug ausgerottet . Doch nun ist er dorthin zurückgekehrt, wo er schon seit Jahrtausenden durch die Wälder streift.
Das neue ,,Rotkäppchen‘‘ möchte euch bei einer 1,5 Stündigen Wanderung in Begleitung ihres domestizierten Stellvertreters des Wolfes allerhand spannendes über den Hauptdarsteller unseres Märchens vermitteln.

Minimale Teilnehmerzahl: 10

Maximale Teilnehmerzahl: 20

 

Treffpunkt: 59519 Möhnesee Neuhaus, Parkplatz (Neuhaus 54)
Kosten: Erwachsene: 9 Euro, Kinder bis 12 Jahre: 5 Euro
Daten: 06.07.2019 , 07.07.2019 ,
Beginn: 14:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Leitung: Petra Seippel

Kontakt

Naturführer: